Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kurzanleitung / Quick-Start
09.09.2018, 22:44
Beitrag: #1
Kurzanleitung / Quick-Start
Du hast JoVi-App installiert und willst nun sofort loslegen?

Hier eine kurze Anleitung wie du schnell starten kannst! Als Bezug nehmen wir ein Volksfest mit einem dreier Team.

Als Vereinfachung sei angenommen, dass alle Teamkollegen ebenfalls JoVi-App haben, aber nur du die Speisekarte abtippen sollst, damit du Sie danach an deine beiden Kollegen schicken kannst. Sie möchten diese nämlich nicht noch einmal abtippen.


  1. Speisekarte aptippen
    Starte JoVi-App und tippe oben in der mitte auf "Karte"
    Eine Speisekarte besteht aus "Gegenständen". Dies kann ein Getränk, ein Essen, eine Brotzeit oder auch ein Biermarkerl oder ein Gutschein sein. Genau genommen kommt hier alles rein, was irgendwie einen abrechnuzngsrelevanten Wert hat, egal ob ein Gast dies wirklich bestellen kann oder nicht. Eine Kategorie "Sonstiges" ist für den Rest bestimmt, wie Tages- oder Mittagsangebote.

    Ein Gegenstand hat einen Namen, einen Preis und eine Kategorie. Aktuell gibt es die Kategorien Getränke, Brotzeit/Salat, Essen, Markerl und Sonstiges.
    Beispiel:
    Wenn die Maß Bier also 9,40 kostet, so tippe bitte als Name "Maß Bier" ein, und als Preis 9.40 (beachte bitte, dass manche Geräte hier einen Punkt statt einem Komma erwarten). Als Kategorie wählst du in dem Dropdown-Menü dann "Getränk".
    Drücke nun links unten auf "Gegenstand erstellen". Der Gegenstand ist nun in deiner Liste. Fahre nun fort, die Speisekarte abzutippen.
    Es ist dir überlassen, ob du auch eine "Maß Radler" oder eine "Maß Weißbier" in die Liste aufnehmen willst, oder nicht.
    Die Markerl haben üblicherweise einen Anrechnungswert oder ein Bediengeld. Bezahlt der Gast die Maß Bier mit einem Biermarkerl, so muss er statt 9,40 vielleicht nur 0,80 Euro zahlen. Bezahlt er dagegen einen Schweinebraten mit einem Hendlmarkerl, so bekommt er beispielsweise 8,30 Anrechnungswert und muss die Differenz zahlen.
    Die Feinheiten mit den Eintragungen der Markerl werden an anderer Stelle diskutiert, üblicherweise ist es genug, wenn du in der Kategorie "Markerl" einen Gegenstand "Anrechnung" mit Anrechnungswert (negativer Preis) von -8,30 einträgst, sowie einen Gegenstand "Bediengeld" mit Preis 0,80 .
    Mittags und Tagesangebote kannst du in der Kategorie "Sonstiges" parken, etwa eine "Montagsente", welche an diesem Tag im Angebot ist. Wir selbst stellen aus Übersichtsgründen auch Schnaps oder Kaffee in diese Kategorie.
    Wenn du einen Gegenstand löschen möchtest, so tippe auf ihn, und halte etwa eine Sekunde gedrückt. Er wird dann kurz grau und verschwindet.

    WICHTIG!
    Wenn du damit fertig bist, die Speisekarte abzutippen, so drücke noch auf den Button rechts unten "Liste Speichern". Erst dann wird aus den abgetippten Gegenständen eine sogenannte JoVi-Liste. Drücke nun links oben auf den "<-" zurück Pfeil oder drücke die "Zurück" Taste deines Smartphones.
  2. [optional]Speisekarte den Teamkollegen schicken
    Du hast die Speisekarte nun abgetippt (bei mir dauert das meist gute zehn Minuten). Jetzt wollen deine Teamkollegen sich diese Arbeit sparen und/oder wollen die gleiche Liste wie du sie hast (gleiche Namen, gleiche Kategorien etc.). Schalte das Bluetooth ein falls dein Smartphone keine SIM-Karte hat oder du einfach keine Datenverbindung hast. Bitte deine Teamkollegen ebenfalls, Bluetooth einzuschalten und sich sichtbar zu machen.
    Tippe nun rechts oben auf "Einstellungen".
    Dort sind alle deine gespeicherten joviListen vorhanden. Wähle eine aus, indem du bei der richtigen Liste auf die Box rechts an Rand klickst. Du kannst auf den Namen der Liste selbst klicken, um dir noch einmal alle Gegenstände darin anzuzeigen.
    Klicke dann unten auf den Button "Export" und wähle "Bluetooth".
    Es werden dir alle Geräte in Reichweite aufgezeigt, frage deine Teamkollegen, wie ihre Geräte heißen, und klicke darauf.
    Kurze Zeit später (es kann einige Sekunden dauern) bekommt dein Teamkollege eine entsprechende Benachrichtigung, welcher er akzeptieren sollte. Du kannst die JoVi-Liste auch per Whatsapp, Email oder Ähnlichem verschicken, der nächste Schritt ist jedoch gleich:

    Dein Teamkollege muss nun die empfangene Datei mit Namen "joviListe_DATUM_UHRZEIT.txt" in das JoVi Verzeichnis kopieren. Dazu muss er sie zunächst finden (üblicherweise unter den Ordnern "Downloads" oder "Bluetooth", eventuell auch in einem Whatsapp Unterordner) und in den Ordner "joviapp", welcher unter "Downloads" zu finden ist, kopieren. Wir arbeiten aktuell an einer komfortableren Möglichkeit.
  3. joviListe laden!
    Jeder in eurem Team hat nun eine joviListe im JoVi-Ordner (du selbst hast sie direkt dort erstellt und musst nichts kopieren, der nächste Schritt ist aber für alle gleich).

    Öffne JoVi-App (falls nicht schon geschehen) und gehe rechts oben auf "Einstellungen". Dort taucht nun bei euch allen eine joviListe auf, markiert die Box rechts neben dieser Liste und drückt auf "LADEN". Du wirst nun zum Hauptbildschirm gebracht und alle Gegenstände in der Liste sind geladen.
    Du kannst nun die verschiedenen Buttons drücken, welche die komplette Speisekarte nach der Kategorie sortiert.
  4. Action!

    Jetzt ist es soweit. Wähle zunächst den Tisch aus (links oben) und dann die Bestellungen für diesen Tisch aus der rechten Seite.
    Navigiere hierzu mit den Buttons durch die Kategorien. Die Gegenstände selbst sind alphabetisch sortiert.

    Auf der linken Seite ist dann die Bestellung für diesen Tisch sichtbar. Wenn du einen Gegenstand von der Bestellung löschen willst (weil er aus Versehen eingetragen wurde oder Ähnliches) dann drücke und halte ihn.

    Wenn du den nächsten Tisch aufnehmen willst, navigiere zum nächsten Tisch (mit den + oder - Buttons neben der Tischnummer, oder drücke direkt auf die Tischnummer) und verfahre genauso.

    Wenn du nun zum Kassieren kommst, so zeigt dir der schwarze Betrag an, was alles zusammen kostet, was auf diesem Tisch ist.
    Meistens geht die Rechnung aber getrennt. Tippe nun einmal kurz auf einen Gegenstand aus der Bestellliste (links).
    Er wird nun mit "***" markiert. Du kannst beliebig viele Gegenstände aus der Bestellliste markieren. Der Gesamtbetrag aller markierten Gegenstände steht in blau neben dem Gesamtbetrag.
    Wenn du nun rechts oben auf OK (kurz für "Ok alles kassiert" Wink )klickst, werden alle markierten Gegenstände aus der Bestellliste entfernt. Ist kein Gegenstand markiert, werden alle Gegenstände entfernt.
    Für eine Zahlung mit Markerl, füge den Gegenstand mit dem Anrechungswert deiner Bestellung hinzu, und markiere ihn ebenfalls beim Kassieren.
    Du kannst auch "kurzlebige" Gegenstände erstellen, indem du direkt auf den Gesamtpreis tippst. Du kannst dann einen Preis eingeben (auch negativ).
    Es wird ein Gegenstand mit dem Namen "Sonstiges" der Bestellliste hinzugefügt (vergiss nicht, ihn zu markieren).
    Auf diese Weise kann auch Rückgeld ausgerechnet werden (Bestellung 9,40 und ein kurzlebiger Gegenstand mit -20 ergibt 10,60. Das ist etwa eine Maß Bier, wenn der Gast 20-Euro bezahlt)


Weitere Fragen könnt ihr gerne stellen. Wir werden auch unsere Erfahrungen mit euch teilen, wie man die Gegenstände am besten nennt, oder in welche Kategorie man sie einführt etc.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Kontakt | Startseite | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation